• Startseite
  • News
  • ***** Corona Newsticker für unsere Schule - Alle Ereignisse immer aktuell hier *****

Schnuppertag an der Sekundarschule Nümbrecht Ruppichteroth

Am Samstag, 18.01.20, war es wieder soweit: die Sekundarschule Nümbrecht Ruppichteroth öffnete ihre Türen, um interessierten Viertklässlern und ihren Eltern einen Eindruck ihres Schullebens an beiden Standorten zu vermitteln.
Es wurde musiziert und getanzt und die zahlreichen Schnupperkinder erhielten die Möglichkeit, am Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaft und Erdkunde in der Jahrgangsstufe 5 teilzunehmen.
Währenddessen wurden ihre Eltern durch die Gebäude geführt, bekamen das Schulkonzept vorgestellt und lernten bei einer Tasse Kaffee mit Musik oder der Demonstration unserer 8er und ihrer Arbeitsergebnisse aus dem Robotik Unterricht zahlreiche Kolleginnen und Kollegen unserer Schule kennen.

Es war ein gelungenes „Schnuppern“ und wir freuen uns auf unsere neuen 5er im Sommer!
 
Anmeldungen an der Sekundarschule Mo., 17.02.20 - Fr., 13.03.20; jeweils 08.30 Uhr - 13.30 Uhr (außer an den Karnevalstagen)
 
Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns gerne!

Karnevalsfeier 2019 an der Sekundarschule Nümbrecht-Ruppichteroth

Dieses Jahr ein wenig anders

Zwei Standorte, eine Schule, eine gemeinsame Karnevalsfeier in der Bröltalhalle in Ruppichteroth – so kennen und mögen wir es.

In diesem Jahr war es aufgrund mangelnder Buskapazitäten für die Fahrten zwischen Nümbrecht und Ruppichteroth an Weiberfastnacht leider nicht möglich, mit allen Schülerinnen und Schülern der beiden Standorte gemeinsam zu feiern. So feierten die Schülerinnen und Schüler in der Bröltalhalle  Ruppichteroth und in der Mensa der Sekundarschule am Schulstandort Nümbrecht leider getrennt voneinander, aber nach gemeinsamer Planung des diesjährigen Karnevalsteams.

Weiterlesen

Die Qual der Wahl - Schnuppertag an der Sekundarschule

Am Samstag, den 20. Januar, öffnete die Sekundarschule Nümbrecht-Ruppichteroth ihre Türen, um
interessierte Viertklässler und ihre Eltern zu empfangen und einen Eindruck der Schule an beiden
Standorten zu vermitteln.
Nüm1
Da dies an der Sekundarschule in Nümbrecht (9 – 11 Uhr) und Ruppichteroth (11.15 - 13 Uhr)
zeitversetzt erfolgte, hatten die Interessierten sogar die Möglichkeit, sich beide Schulstandorte
anzuschauen, was von einigen Besuchern auch gerne angenommen wurde.
Nüm2
Nach einer Begrüßung in der Mensa durch den Schulleiter, Herrn J. Horn, und die Abteilungsleitung
der Stufen 5-7, Frau N. Müller, sowie einigen Informationen zum Schulbetrieb konnten die Besucher
zunächst eine Darbietung der standort- und schulformübergreifenden Bläser-AG der Sekundarschule
und des Homburgischen Gymnasiums unter der Leitung von Herrn P. Jirzik genießen. Diese AG ist eine
von vielen Angeboten der Übermittagsbetreuung und von Arbeitsgemeinschaften, die die Schüler der
Sekundarschule und des Gymnasiums gemeinsam besuchen und die sie gemäß der Campus-Idee in
ihrem täglichen schulischen Leben, Erleben, Lernen und Spielen verbindet.
Rupp1
Es folgte jeweils ein kleiner Auftritt der Schülerinnen und Schüler aus dem Fachbereich „Darstellen
und Gestalten“, die ihr Rollenspiel bzw. ihren Tanz mit Freude präsentierten. Die Schnupperkinder
erhielten anschließend die Möglichkeit, die angenehme und intensive Lernumgebung der
Sekundarschule in den Klassen „live“ zu erleben und gruppenweise am Schnupperunterricht in den
Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaft und Psychomotorik in den Stufen 5 und 6
teilzunehmen. Aufgeregt warteten sie darauf, von Schülern der 5er- und 6er-Klassen an die Hand
genommen und in deren Unterrichtswelt „entführt“ zu werden.
Interessierte Eltern wurden währenddessen von der Schulleitung durch die Gebäude geführt. Um
einen Einblick in die Schulform der Sekundarschule zu vermitteln, wurden die schulischen und
pädagogischen Konzepte, die Differenzierungsmöglichkeiten, das Konzept des eigenverantwortlichen
Arbeitens und die Möglichkeiten zur individuellen Förderung vorgestellt.
Anschließend bot sich in der Cafeteria in entspannter und einladender Atmosphäre die Gelegenheit,
Gespräche mit dem Schulleitungsteam zu führen, Fragen zu stellen, die die Eltern beschäftigten oder
auch über eventuelle Entscheidungsschwierigkeiten zu sprechen und sich beraten zu lassen.
Rupp2
AlleEltern verband dabei die zentrale Frage „In welcher Schule wird unser Kind sich wohl fühlen und
gemäß seiner individuellen Interessenschwerpunkte und Fähigkeiten am besten gefördert?“
Vielleicht konnten die aus dem Schnupperunterricht zurückkehrenden, aufgeregten Kinder darauf
eine Antwort geben, die es kaum erwarten konnten, ihre im Schnupperunterricht gesammelten
Eindrücke und neuen Kenntnisse zu präsentieren. Sie erklärten, dass sie im Regenbogen-Experiment
erfahren haben, wie man einen geschichteten Farbencocktail mixt, demonstrierten ihre neuen
Kenntnisse über englische Uhrzeiten an gebastelten Uhren , erklärten die Schreibweise römischer
Zahlen oder ließen ihre Eltern ihre mit Hilfe eines Bilderpuzzles selbst geschriebenen Fabeln lesen.
Über die zahlreichen Besucher und das positive Feedback zu den Bühnen-Präsentationen, zum
Unterricht in den verschiedenen Fächern und zu den Informationen über wichtige Elemente unseres
Konzeptes, wie z.B. den Möglichkeiten der Differenzierung und des eigenverantwortlichen Arbeitens,
des Raumes für verantwortliches Denken und der intensiven Schulsozialarbeit freuen wir uns.
Wir hoffen, dass wir allen Kindern und Eltern bei der Entscheidungsfindung für den individuell
richtigen schulischen Weg helfen konnten und freuen uns auf viele neue Anmeldungen.

Der neue Schulsanitätsdienst am Schulzentrum Nümbrecht stellt sich vor

Im zurückliegenden Schuljahr sind am Schulzentrum Teamfoto-sanisNümbrecht insgesamt 24 Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 8 und 9 von Sekundarschule und Gymnasium zu Schulsanitätern ausgebildet worden. Aber auch die beiden betreuenden Lehrerinnen Frau Häseker (Sek) und Frau Meurer (HGN) haben noch einmal die Schulbank gedrückt, und wurden in einer 5-tägigen Fortbildung zu Sanitätshelfern ausgebildet.
Damit haben sie die Berechtigung erworben, die Schüler und Schülerinnen in 1. Hilfe auszubilden.

Unsere neuen Schulsanitäter bieten allen Mitschülern des Schulzentrums ab Montag dem 20.02.2017 in den Mittagspausen (12:25 – 13:25 Uhr) der Langtage ihre Hilfe im Schulsanitätsraum an.
Sie helfen bei kleinen Wunden, Prellungen, Verstauchungen und vielen anderen akuten Notfällen.

Ihr findet den Raum der Schulsanitäter im Erdgeschoss in der Nähe der Mensa B.
Kommt doch einfach mal vorbei, damit ihr wisst, wo ihr die Schulsanitäter im Ernstfall findet.

Neben der Versorgung von Verletzungen steht die laufende Auffrischung des Schulsanitäterwissens auf dem Programm. Jede Woche wird die erfolgte Behandlung der zurückliegenden Fälle besprochen und das Team nimmt sich ein neues Thema vor.

Für das Schulsanitätsteam:              
Frau Häseker (Sek) und Frau Meurer (HGN)

Karneval 2013

An Weiberfastnacht 2013 war die Sekundarschule außer Rand und Band. Es gab viele tolle Kostüme und alle ließen sich von der närrischen Zeit und dem jecken Treiben mitreißen.

In Nümbrecht trafen sich die Klassen nach der Pause auf dem Flur und erlebten eine beeindruckende selbst choreografierte Darbietung mit Tanz, Hulahoop- Sport und Waveboarding von fünf Schülerinnen aus der Klasse 5b. Im Anschluss sorgte eine Mischung aus Karnevalsmusik und aktuellen Hits für die richtige Stimmung zum ausgelassenen Feiern.

In Ruppichteroth ging es erst einmal in die Turnhalle, wo die Kinder sich in voller Kostümierung und zu Karnevalsmusik bei Staffel- und Mannschaftsspielen austobten. Nach der Pause wurden dann im Klassenverband die schönsten und ausgefallensten Kostüme prämiert. Eine gemeinsame Polonaise Richtung Bus beendete dann den närrischen Tag.

 

Fotos aus beiden Standorten finden Sie in unserer Bildergalerie.

Klassenfahrt 2013

disco

Vom 16. Bis zum 18. Januar diesen Jahres ging es für den fünften Jahrgang und das gesamte Lehrerkollegium der Sekundarschule Nümbrecht Ruppichteroth in die Jugendherberge Wiehl.Bei kooperativen Spielen verschiedenster Art, auf Entdeckungstour auf dem verschneiten Waldpfad, einer Rallye in und außerhalb der Jugendherberge, der GPS-Schatzsuche zum Schloss Homburg und nicht zuletzt am gemeinsamen Discoabend waren die Schülerinnen und Schüler und lagerfeuerLehrerinnen und Lehrer der zwei Standorte in der Lage sich noch besser kennen zu lernen und hatten sichtlich viel Spaß dabei!