• Startseite
  • News
  • Eltern STÄRKEN - Unterstützung und Entlastung für Erziehungsverantwortliche

Toilettenführerschein soll Fest der Sinne ersetzen?!

In der Vorweihnachtszeit duftet es vielerorts nach Zimt und Plätzchen. Auch an der Sekundarschule wird im Hauswirtschaftsunterricht gebacken und normalerweise weht hier ein Weihnachtsaroma durch die Klassenzimmer. Nicht so allerdings in den letzten Wochen. Ich machte mich auf den Weg. Dieser „Geruch“ kam aus der Jungentoilette auf dem Lindenhof. Nachdem ich die Tür öffnete bekamen meine alten Augen das zu sehen wovor man am liebsten die Augen verschließt. Waschbecken werden zu Papiereimern, Pissoirs zu Keramik-Dekoartikeln an denen jedes Urinat vorbeigeht und Mülleimer; wofür sind die eigentlich?

„Wie wäre es mit einem Toilettenführerschein für unsere Schüler?“, fragte ich Herr Horn. Er stimmte zu und die Kollegen waren sich einig: Anstatt zu backen führen wir einen Toilettenführerschein ein. Super Idee! Bleibt abzuwarten wann die ersten Toilettenführerscheine an die stolzen Schüler übergeben werden.

Aber mal ganz ehrlich, wollt ihr das wirklich? Also Jungs, Sauberkeit hat noch keinem geschadet! Es wäre doch schade, wenn das Backen demnächst dem Toilettenführerschein zum Opfer fällt.

Eine schöne besinnliche Weihnachtszeit!

Euer Nikolaus